Immobilien-Darlehen widerrufen

Darlehen ab 21. März 2016 widerrufen
Jetzt Widerrufen Redaktion
0800 7242367

Wer nach dem 21. März 2016 eine Immobilienfinanzierung ausgemacht hat, dem hilft der legendäre "Widerrufsjoker" nicht viel, denn für diese Verträge wurde das Widerrufsrecht auf maximal ein Jahr und 14 Tage beschränkt. Selbst bei einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung ist der Widerruf nach Ablauf dieser Frist nicht mehr möglich. Allerdings: Wer vor dem 21. März 2016 einen Darlehensvertrag zur Finanzierung einer Immobilie abgeschlossen hat, der sollte sich über seine Rücktrittsmöglichkeiten informieren und die Wirtschaftlichkeit eines Widerrufes prüfen. Wir haben im Folgenden die verschiedenen Aspekte zusammengefasst. Verträge, die vor dem 1. November 2002 abgeschlossen wurden, sind nicht vom Ende der Widerrufsfrist betroffen. Verträge wären rein theoretisch widerrufbar. Allerdings waren die Banken zu diesem Zeitpunkt nicht verpflichtet,  Verbraucher über Widerrufsmöglichkeiten rechtskonform zu belehren. Das macht Widerruf schwierig, aber nicht unmöglich. Darlehen, die z.B.  im Rahmen von Haustürsituationen abgeschlossen wurden oder dem Fernabsatzgesetz unterliegen, können unter Umständen widerrufen werden.

Wie können wir Ihnen helfen? jetzt-widerrufen.de ist eine Kooperation von Widerrufsanwälten deutschlandweit. Bitte nutzen Sie die Anwaltsuche oder die Bankensuche, um einen Ansprechpartner zu finden. Oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Die Kontaktaufnahme ist unverbindlich und kostenlos. Kosten entsprechend der Gebührenordnung entstehen erst nach Mandatierung und Vollmachterteilung.

Grundsätzlich sind Darlehen, die nach November 2002 abgeschlossen worden, widerrufbar. Allerdings: Die in die Schlagzeilen geratene Immobilien-Kreditrichtlinie der Europäischen Union - in Deutschland seit Juni 2016 Gesetz - nimmt ausschließlich bei Immobiliendarlehen die Trumpfkarte "Widerrufsjoker" aus dem Spiel für Darlehen, die vor dem 10. Juni 2010 abgeschlossen worden sind. Diese sind aktuell nicht widerrufbar. Widerrufe können nur durchgesetzt werden, wenn sie vor Inkrafttreten des Gesetzes vorgelegt wurden.

Der Widerruf kann aber noch immer durchgesetzt werden und zwar dann, wenn das falsch belehrte Darlehen auch noch zu marktunübliche Zinskonditionen abgeschlossen wurde. In diesen Fällen schließt die zum Gesetz gewordene Immobilienkreditrichtlinie den Widerruf nämlich nicht aus, weil solche Verträge  auf Basis des BGB nicht betroffen sind. Eine unverbindliche Prüfung von Belehrung und Marktunüblichkeit leisten die Anwälte kostenlos. Für einen rechtssicheren Nachweis braucht es allerdngs ein Gutachten.

Für Verbraucher-Darlehen dieser Art prüft unsere Arbeitsgemeinschaft weiterhin Widerrufsbelehrungen kostenlos, wenn es einen Hinweis auf die Marktunüblichkeit der Konditionen gibt.. Auch kommt es weiterhin nicht darauf an, ob diese Darlehen bereits abgelöst oder durch Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beendet wurden. Auch in diesen beiden Fällen können Darlehen seit November 2002 noch widerrufen werden, wenn die jeweilige Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.

Darlehen für verbundene Geschäfte (Finanzierung andere Anlässe, z.B. Kapitalanlagen) sind ebenfalls unabhängig vom Alter widerrufbar, wenn sie nach November 2002 abgeschlossen wurden.

Zahlreiche Darlehensnehmer haben widerrufen, aber eine negative Antwort bekommen. Solche Antworten prüfen wir ebenfalls kostenlos.

Am 21. Juni 2016 endete das "Ewige Widerrufsrecht" für Immobiliendarlehen, die zwischen dem 1. November 2002 und dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden. Verträge, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden, sind davon nicht betroffen und können weiterhin widerrufen werden, sofern die Widerrufsbelehrungen Fehler aufweisen. In vielen Fällen - vor allem wenn bereits ein hohes Vorfälligkeitsentgelt gezahlt wurde, lohnt sich der Widerruf wirtschaftlich. Wir prüfen Widerrufsbelehrungen und abweisende Schreiben Ihrer Bank kostenlos.

Im Rahmen der Europäischen Immobilienkreditrichtlinie erlischt das Widerrufsrecht in jedem Fall nach einem Jahr. Die Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf sind gering. Widerrufe werden nicht kostenlos, sondern nur auf Anfrage geprüft.