Immobiliendarlehen ab 2010 widerrufen

Jetzt Widerrufen Redaktion
0800 7242367
Am 21. Juni 2016 endete das "Ewige Widerrufsrecht" für Immobiliendarlehen, die zwischen dem 1. November 2002 und dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden. Verträge, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden, sind davon nicht betroffen und können weiterhin widerrufen werden, sofern die Widerrufsbelehrungen Fehler aufweisen.
Auch für Immobiliendarlehen, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden, kann sich ein Widerruf lohnen. Insbesondere in den ersten drei Jahren dieses Zeitraums waren Zinsen noch relativ hoch. Zudem wurde in vielen Fällen aus unterschiedlichsten Gründen ein Vertragsende durch Zahlung einer hohen Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank erreicht. Auch wenn es paradox erscheint: Banken haben weiterhin in den seltensten Fällen gültige Musterwiderrufsbelehrungen benutzt und teils völlig überflüssige Formulierungen eingebaut, die nach aktueller Rechtsprechung nicht zulässig sind und den Widerruf begründen. Wir prüfen Widerrufsbelehrungen kostenlos.

Widerrufbar sind Immobiliendarlehen, die nach dem 10. Juni 2010 auf Basis fehlerhafter Widerrufsbelehrungen abgeschlossen wurden.

Entscheiden Sie wirtschaftlich. Erfahrene Juristen und Gutachter können Ihnen den wirtschaftlichen Vorteil eines Widerrufes darlegen.
 

TIPP: Auch ältere Verträge sind widerrufbar - Kontaktieren Sie einen "jetzt-widerrufen"-Kooperationspartner in Ihrer Nähe und sprechen Sie mit jemandem, der sich wirklich in der Thematik auskennt.
Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt?
Ein erfolgreicher Widerruf bedeutet eine komplette Rückabwicklung des Darlehens: Sie bekommen also die komplette Vorfälligkeitsentschädigung erstattet.
Wie können wir Ihnen helfen? jetzt-widerrufen.de ist eine Kooperation von Widerrufsanwälten deutschlandweit. Bitte nutzen Sie die Anwaltsuche oder die Bankensuche, um einen Ansprechpartner zu finden. Oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Die Kontaktaufnahme ist unverbindlich und kostenlos. Kosten entsprechend der